Schirn at Night

laura
|
Yoko Ono trifft Peaches

Vor einer Weile haben wir schon über die aktuell in der SCHIRN Frankfurt laufende Yoko Ono Retrospektive berichtet. Und wie bei allen großen Ausstellungen verknüpft die Kunsthalle auch dieses Mal wieder Party und Museumsbesuch.

Am Samstag, den 13. April findet eine neue Ausgabe von SCHIRN at Night statt. Nachts im Museum, sozusagen oder kulturell inspirierte Feierei. Dazu gibt es Drinks, Häppchen und Musik. Während uns im Rahmen der Jeff Koons Ausstellung die wunderbare DENA beehrte, gibt sich für die aktuelle Ausgabe des Frankfurter Kulturtreibens niemand geringeres als Peaches die Ehre. Frei nach dem Motto "Frauenpower" wird die gebürtige Kanadierin und Wahlberlinerin wohl eine gewohnt herrliche Mischung aus Show, Provokation und genderkritischen Texten mit in die SCHIRN bringen. Denn wenn Peaches für eines bekannt ist, dann für ihre radikalen Statements gegen Chauvinismus und aktivistsche Prohaltung für Feminismus sowie Emanzipation. Zudem steht die Künstlerin in direkter Tradition zu Yoko Ono, der sie mit Remixen und Coverversionen auf Konzerten immer wieder Tribut zollt. Zuletzt war sie Überraschungsgast des Yoko Ono-Geburtstagskonzerts an der Berliner Volksbühne im Februar.

 

Ein weiteres Schmankerl des Abends ist der Fluxus-Künstler Brandstifter, der seine Soundinstallation „Rauschgiftengelloops“ aufführen wird sowie der Frankfurter Soundpoet und Audiokünstler Dirk Hülstrunk, der sich mit seinen von Dada und Fluxus beeinflussten Texte zwischen Konzept, Minimalismus und strukturierter Improvisation bewegt und in der internationalen auf Poetry Slam-Szene bekannt ist.

Der Vorverkauf läuft seit 28. März. Tickets gibt es ab 12 Euro, an der Abendkasse dann für 15 Euro. Los geht´s ab 20 Uhr. Das Motto des Abends: „I wear my sunglasses at night“. Ich bin gespannt, wie viel dunkle Brillengläser sich am Ende tatsächlich inmitten der Kunst tummeln werden.

 

SCHIRN at Night

"Yoko Ono Party feat. Peaches"

Samstag, 13. April 2013

20:00 - 24:00 Uhr

Kunsthalle SCHIRN

Am Römerberg, Frankfurt a. M.

Eintritt: Vorverkauf 12 Euro / Abendkasse 15 Euro

 

© Angel Ceballos

 

    AUTHOR:
    LAURA SODANO

    Lebe lieber ungewöhnlich.

    Mode. (Pop-)Kultur. Feminismus. Was für die einen nach Schizophrenie par Exellence klingen mag, ist für sie selbstverständlich. Die Dame, die mindestens so gerne und schnell redet, wie sie denkt, sprudelt nur so vor kreativem Kopfchaos, von dem ihr Umfeld selten verschont bleibt. Sprache ist ihr Medium. Das nuancierte Spiel mit pointierter Artikulation ihre Waffe. Schokolade ihr Laster. Bei Mode und Literatur setzt ihr Verstand nur zu gerne aus.