INSTAMAG #49. UNSERE WOCHE IN BILDERN.

laura
|
people
Die Zeit macht keine Pause.

Winterzeit. Heute Nacht wurden also wieder einmal die Uhren umgestellt. 2x jährlich ein Akt, dem ich seit frühester Kindheit mit gemischten Gefühlen gegenüberstehe. Muss der Zeiger jetzt eine Stunde vor oder eine zurück? Jedes Jahr aufs Neue sehe ich mich kurzzeitig vor ein unlösbares Rätsel gestellt. Vielleicht äußert sich darin aber auch nur mein eigener Unwille gegenüber der Zeitschieberei. Denn sind wir mal ehrlich, mit diesem kleinen Dreh des Uhrzeigers markieren den Wandel. Etwas Altes geht zu Ende, etwas Neues bahnt sich an. Als Kind fand ich es immer unheimlich spannend bis um 3 Uhr nachts wach zu bleiben, um den Moment der Umstellung genau abzupassen. Auf einmal war da eine Stunde verloren, einfach so verschwunden im Nirgendwo. Und dann, ein halbes Jahr später, plötzlich eine mehr. Eine Stunde doppelt durchleben, das verleiht einem fast das Gefühl von Zeitreisen. Auch wenn das natürlich eigentlich völliger Humbug ist. Doch mit dem Finger auf dem Zeiger, oder um es digital zu sagen, auf dem Knopf, werden wir gleichzeitig für einen Augenblick Herr über etwas, was uns sonst fest in seinen Händen hat. Der Zeit entkommt niemand von uns. Wir wissen weder, was sie für uns bereit hält, noch wann sie für uns zu Ende ist. Fest steht aber, sie hinterlässt ihre Spuren, kann angeblich alle Wunden heilen und manchmal von einer auf die andere Sekunde uns ihre grausamste Fratze entgegenschleudern. Ja, man merkt, ich bin absolut kein Fan der Zeitumstellung, auch wenn ich zugebe, die zusätzlich Stunde zwischen Club und Schlaf dankend angenommen zu haben. 

 

Auch die anderen SM-Girls haben diese Woche allesamt wieder fleißig die Zeit genutzt und gelebt und gearbeitet, was das Zeug hält. Was wir alle diese Woche gemeinsam hatten? Wir haben die unverhofft warmen Sonnenstrahlen genossen und dabei ein wenig in der Erinnerung an den Sommer geschwelgt. Sandra hat das abwechselnd auf Hochsitzen oder in der Heimat vollzogen, während sie zwischendrin noch lecker geschlemmt und Liebesgrüße aus New York erhalten hat. Lari hat dagegen bei Waldpaziergang oder Kniffel Körper und Geist in Schwung gebracht, während Lilly sich entweder im heimischen Bett räkelte oder mit den Mädels wild einen drauf machte. Ich habe ich mich unterdessen mit dem Herzmann in den bunt-belaubten Park verdrückt, um genüsslich die Seele baumeln zu lassen, oder mich wie bolle über pink-chemischen Kaugummi aus der Tube gefreut, mit dem ich so viel Erinnerung an meine Kindheit verbinde. Bei Lola waren weniger die Blätter, als viel mehr der Boden bunt vom Konfetti. Außerdem hängt die Dame noch ein wenig unseren gemeinsamen Tagen in Berlin nach. Die passende Musik darf dabei selbstverständlich nicht fehlen. 

 

Und weil die Zeit mit Sicherheit auch in der kommenden Woche nicht stillstehen wird, sind wir uns sicher, dass wir euch zum 50. Instamag, sozusagen einem kleinen Jubiläum unseres Formats wieder haufenweise, kunterbunte, unnachahmliche Eindrücke präsentieren werden können. 

In diesem Sinne: Happy Sunday.

 

 

 

Sandra | @heavensdarling

#1 Auf dem Hochsitz für besseren Empfang.
#2 Liebesgrüße aus NYC
#3 Pizzalove
#4 Landliebe | Heimat

 

 

 

Lari | @endofdaze

#1 Herbstspaziergang

# 2 Kniffeltime

#3 Finde den Fehler.
#4 Tschüß, bis Montag!

 

 

 

Laura | @laura_nanatique

#1 Kuschelig hoch 2

#2 Liebe

#3 Sonnengetränktes Herbstlaub

#4 Kindheitserinnerungen

 

 

 

Lilly | @bonnieandkleidblog

#1 Lieblingsblazer

#2 Neubau | Awesome Temporary Design Shop

#3 Heute bleibe ich liegen...

#4 Girls Night Out | Pratersauna

 

 

 

Lola | @lola_loud

#1 Weather Fangirl
#2 Piñata olé!
#3 When you were young.

#4 Mittemädchen.

 

    AUTHOR:
    LAURA SODANO

    Lebe lieber ungewöhnlich.

    Mode. (Pop-)Kultur. Feminismus. Was für die einen nach Schizophrenie par Exellence klingen mag, ist für sie selbstverständlich. Die Dame, die mindestens so gerne und schnell redet, wie sie denkt, sprudelt nur so vor kreativem Kopfchaos, von dem ihr Umfeld selten verschont bleibt. Sprache ist ihr Medium. Das nuancierte Spiel mit pointierter Artikulation ihre Waffe. Schokolade ihr Laster. Bei Mode und Literatur setzt ihr Verstand nur zu gerne aus.