WBW: Sunglasses at Night

lola
|
featured
Wir tragen Sonnenbrillen überall und zu jeder Jahreszeit.

In dem neuen „What Bosses Wear“ wenden wir uns einer Materie zu, der man normalerweise nur ungläubig kopfschüttelnd den Rücken zukehrt: Sonnenbrillen im Herbst. Oder auch im Winter oder Frühling. Eben alles, was nicht Sommer ist. Liest sich auf den ersten Blick schon komisch und fühlt sich sicher noch viel grotesker an. Doch Hey, auch in den drei anderen Jahreszeiten kommt es ab und zu mal vor, dass sich die schier undurchdringliche Wolkendecke auflockert und ein Fünkchen Tageslicht und Sonnenschein zu uns durchlässt. Ach ja, wir sprechen von den drei Jahreszeiten, die der gemeinhin meteorologisch ernüchterte und durch Extremtemperaturen gebeutelte Mitteleuropäer zu einer einzigen, neun Monate dauernden Jahreszeit namens „Winter“ zusammenfassen würde. Auch in dieser Zeit des Jahres zeigt sich ab und an die Sonne. Wenn es dann soweit ist, dann kommt das für unsere lichtscheuen, weil an monotone Dunkelheit gewöhnten Augen so unerwartet, dass der Drang nach einem wirksamen Schutz umso eindringlicher wird.

 

 

 

 

Lola trägt: Jacke - American Apparel / Shirt - Monki / Hose - Just Female / Schuhe - Vagabond / Tasche - Monki / Brille - Ray Ban Erica

 

Wie gut, dass Lilly und ich bereits vorgesorgt haben – mit einem stattlichem Sonnenbrillenmodell von RayBan, das wir bei Mister Spex entdeckt haben. Lilly in klassischem Schwarz (Weil Schwarz das neue Schwarz ist.) und ich in einem Grau-Mauve-Ton (Getreu dem Motto: Grau für graue Tage!). Mit diesen Exemplaren kann uns kein einziger, vereinzelter Sonnenstrahl mehr etwas anhaben. 
 

 

 

 

Lilly trägt: Jacke - Miss Selfridge / Kleid - Adhoc / Boots - Vagabond / Brille - Ray Ban Erica

 

Und, kann man machen, oder? Wir waren am Wochenende auf jeden Fall wirklich froh über die zwei Gläser vor unseren Augen, die verhindert haben, dass wir von der spätherbstlichen Sonne zu arg geblendet wurden. Solange man solch ein Accessoire nicht allein aus Stylegründen und ohne jegliche äußerliche Veranlassung trägt, geht das doch klar. Und hübsch sieht das Ganze auch noch aus.

 

- Mit freundlicher Unterstützung von Mister Spex - 

    AUTHOR:
    LOLA

    Modemädchen durch und durch.

    Minimal Chic und New Sports ist ihr Metier, über Normcore und andere Phänomene der Mode kann sie nickend Romane erzählen und trotz Totalausfall beim Anblick der neuesten Laufstegbilder und Lookbooks ist die Dame nicht auf das Köpfchen gefallen. Lola liebt Kopenhagen und Kafka, hat eine Schwäche für Männermode und Musikhits, ist aber auch für Kunst und Kitsch zu haben.