TOP 20: LISTEN OR DIE

lari
|
music
Wichtige Alben im Mai und Juni.
© Amazon (Albencover)

Nachdem wir euch bereits vor rund zwei Monaten die wichtigsten musikalischen Neuerscheinungen für März und April vorstellten, geht es nun in die zweite Runde unserer Top 20: Listen Or Die. Denn auch im Mai und Juni waren bzw. sind so einige Ohrenschmäuse dabei, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Ein paar von den Platten wurden bereits veröffentlicht und unter höchst qualitativer Wahrnehmungsfähigkeiten unsererseits auf die Hörprobe gestellt und das Release der anderen LPs sehnen wir teils schon eine halbe Ewigkeit herbei.

 

Verrückterweise tummeln sich in dieser Top 20 ziemlich viele Zweitwerke. Diese werden meist besonders kritisch unter die Lupe genommen, da es für Künstler verdammt schwierig ist an ein Debüt anzuknüpfen, wenn dieses schon sehr erfolgreich war. Die Erwartungen der Leute sind dann oftmals sehr hoch und das kann natürlich einen enormen Druck auf die Musiker ausüben. Aber es wäre doch gelacht, wenn Austra, Crystal Fighters, French Films, Gold Panda, Mount Kimbie oder Small Black (um nur einige zu nennen) nicht in der Lage wären, sich mit ihrem zweiten Album nochmal selbst zu übertreffen.

 

Austra - Olympia (18. Juni) // Baths - Obsidian (17. Juni)

 

Beady Eye - BE (10. Juni) // Bibio – Silver Wilkinson (14. Mai)

 

Boards Of Canada - Tomorrow's Harvest (07. Juni) // City And Colour – The Hurry And The Harm (31. Mai)

 

CocoRosie - Tales Of A Grass Widow (27. Mai) // Crystal Fighters - Cave Rave (27. Mai)

 

Deerhunter - Monomania (07. Mai) // Francis International Airport - Cache (03. Mai)

 

French Films - White Orchid (02. Mai) // Gold Panda - Half Of Where You Live (10. Juni)

 

Is Tropical - I'm Leaving (20. Mai) // Mount Kimbie - Cold Spring Fault Less Youth (27. Mai)

 

The National - Trouble Will Find Me (17. Mai) // No Joy - Wait To Pleasure (02. Mai)

 

Savages - Silence Yourself (07. Mai) // Sigur Rós - Kveikur (14. Juni)

 

Small Black - Limits Of Desire (13. Mai) // Still Corners - Strange Pleasure (07. Mai)

 

    AUTHOR:
    LARI BERLIN

    Torture the Artist.

    Schreiberei, Musik, Mode, (analoge) Fotografie, Literatur und Kunst sind die Protagonisten in Laris kunterbuntem Kosmos. Das Mädchen, mit dem in die Wiege gelegten Künstlernamen und einer Obsession für exzentrische Persönlichkeiten à la Ian Curtis oder William S. Burroughs, ist ein wahres Charakter Kid, das es liebt, sich selbst zu verwirklichen.