SMFS | Poolbar Festival Feldkirch

mika
|
Kulturelles von Nischen bis Pop.
© Poolbar | Matthias Rhomberg

Auch dieses Jahr darf wieder vor Freude in die Hände geklatscht werden. Das allseits beliebte Poolbar Festival hält für einige Wochen Einzug im Alten Hallenbad Feldkirch. Von Anfang Juli bis Mitte August werden hier zahlreiche Musiker für Highlights am laufenden Band sorgen und sich die Klinke in die Hand geben. Der Startschuss fällt am Mittwoch, 3.7. mit Sohn und A Thousand Fuegos. Das darauffolgende Eröffnungswochenende steht dem in nichts nach. Friska Viljor, LE1F und Calyx & TeeBee werden für ausgelassene Stimmung und großartige Tanzmusik sorgen.

 

Auf gleichem Niveau geht es noch bis zum 15. August weiter, jede Woche sorgen hochkarätige Acts für großartige Abende. Den Abschluss des Poolbar Sommers bilden Casper, Shout out Louds, Funeral for a Friend und XXYYXX. Wer das verpasst, bereut es sicher bitterlich.

 

 

 

 

Das Poolbar Festival bietet jedoch nicht nur was für die Ohren, sondern auch für die Augen. Die Veranstaltung hat nämlich eine Besonderheit: jedes Jahr verwandelt sich der alte Betonbunker aus den 60er Jahren in eine andere Welt. Ein jährlich stattfindender Architekturwettbewerb für die temporäre Gestaltung der Location bringt immer wieder frischen Wind in die Bude. Von märchenhaften Waldlandschaften, über Baustellenatmosphäre, bis hin zu einem wahren Lichtermeer war alles vertreten. Auch dieses Jahr erstrahlt das Alte Hallenbad wieder in neuem Gewand und ich bin sehr gespannt, wie es dieses Jahr ausschauen wird. 

 

Ich freue mich bereits riesig auf das Festival und werde so oft es geht nach Vorarlberg tuckern. Das Poolbar Festival ist doch schon fast sowas wie meine zweite Heimat geworden, habe ich mittlerweile bereits 11 Jahre davon auf dem Buckel. Ich alte Dame.

Und damit nicht nur ich etwas davon habe, werden wir im Laufe des Sommer noch so einige Tickets für diverse Veranstaltungen unters Volk bringen. Sobald es soweit ist, gibt es alle Infos dazu auf Facebook.

 

 

 

 

 

    AUTHOR:
    MIKA

    8 out of 10 cats say she's funny as hell.

    So Kinder, das hier ist Mika (aka Lilly Rocket). Das Fräulein ist irgendwas über zwanzig, halbe Finnin und als sie klein war, wollte sie später Seeräuber werden. Aus den Abenteuern auf hoher See wurde leider nichts und so gilt ihre Liebe heute essenziell wichtigen Dingen wie Mode und Mädchenkram, Reisen und trashigen Analogfotografien, Burgern und Eiscreme, Luftballons und Seifenblasen.