VIE | Shopping-Tipps zum WE #02

mika
|
sm tips
Die Pop-Up Stores kommen.

Dieses Wochenende gibt Wien mal wieder alles, um die Geldbeutel der trendbewussten Bevölkerung zu leeren. Denn es gibt wieder gefühlte 1000 Möglichkeiten, sein hart verdientes Geld in Kleidung und Accessoires anzulegen.

 

Den Beginn macht mein allerliebster Pop-Up Store - der von We Bandits. Die laden von Donnerstag bis Sonntag zum Christmas Festival ins Brick 5. Es gibt die tollsten Dinge von koreanischen und skandinavischen Jungdesignern. Wie man hier nicht fündig werden kann ist mir ein Rätsel. [Mehr Infos HIER.]

 

 

 

Weiter geht es am Freitag mit dem "lights. WUK Designmarkt" - hier werden vor allem junge Labels und innovative Produkte gefördert. Ein Hurra dafür. Bei Punsch und allerlei Köslichkeiten lässt es sich hier bis Sonntag in angenehmer Atmosphäre shoppen. [Mehr Infos HIER.]

 

 

 

Auch die Modeschule Hetzendorf veranstaltet am Freitag ihren traditionellen Weihnachtsbazar im wunderbaren Schloss Hetzendorf. Zu bestaunen und kaufen gibt es jede Menge handgefertigte Produkte der SchülerInnen. Es gibt Strick- und Lederwaren, Schmuck und Accessoires. Für das leibliche Wohl ist gesorgt - es werden Punsch und kleine Leckereien gereicht. Da gilt es zuzuschlagen - der Erlös des Buffets wird für einen guten Zweck gesammelt. [Mehr Infos HIER.]

 

 

 

Ab 19 Uhr öffnet dann auch der 7-tägige Holy Shit Pop-Up Store im Edison seine Pforten. Zu kaufen gibt es T-Shirts, Mützen, Panties, Schals und anderen tollen Kram der heiligen Scheiße. [Mehr Infos HIER.]

 

 

 

Im Wellmann kann am Sonntag von 12 bis 20 Uhr nach Herzenslust geshoppt werden. Beim Popazar gibt es Second Hand, Vintage und (Wiener) Labels. Dazu Cupcakes, was zu trinken und gute Musik. Die ganz wilden können sich noch ein Henna Tattoo oder künstliche Fingernägel machen lassen. Und das alles bei freiem Eintritt. [Mehr Infos HIER.]

 

    AUTHOR:
    MIKA

    8 out of 10 cats say she's funny as hell.

    So Kinder, das hier ist Mika (aka Lilly Rocket). Das Fräulein ist irgendwas über zwanzig, halbe Finnin und als sie klein war, wollte sie später Seeräuber werden. Aus den Abenteuern auf hoher See wurde leider nichts und so gilt ihre Liebe heute essenziell wichtigen Dingen wie Mode und Mädchenkram, Reisen und trashigen Analogfotografien, Burgern und Eiscreme, Luftballons und Seifenblasen.