Olympia Le Tan

Ida
|
fashion
Die neuste Lieblingsclutch.
Vogue

Heute stellen wir euch eine ganz besondere Designerin vor. Es handelt sich um die unlängst von der Mode Elite gefeierte Olympia Le Tan. Die 35-jährige Französin, mit einem Hang zu Nostalgie, verwandelt nun schon seit drei Jahren klassische Buchbände in einzigartige Clutches und schmeißt auch uns damit vor Begeisterung fast vom Hocker.

 

Mit einem exquisiten Auge für Details werden die Taschen sorgfältig von Hand bestickt. Geschmückt werden sie mit den Motiven der Erstausgabe des jeweiligen literarischen Kunstwerks und ähneln ihrer Vorlage dabei täuschend echt. Der Trägerin wird so ein intellektueller Touch verliehen, für den sie jedoch auch einiges hinblättern muss. Ein Exemplar aus der wunderbar verspielten Kollektion kostet rund 1000 Euro. Da die Entwürfe jedoch stets auf bloß 16 Exemplare limitiert sind, bleibt wenigstens die Gewissheit damit auf der nächsten Party nicht jemandem mit dem gleichen Stück zu begegnen, worin sich wahrscheinlich auch ihr Erfolg bekräftigt.

 

 

Ihre Inspiration nimmt die ehemalige Stylistin für Chanel übrigens aus der, aus den 40ern- und 50er-Jahren stammenden, umfassenden Büchersammlung ihres Vaters, dem Künstler Pierre Le-Tan.
Vor einiger Zeit präsentierte sie in Florenz eine Kollektion, die sie neben italienischen Autoren auch  Regisseuren widmete. Fotografiert und in Szene gesetzt wurde die Reihe von Max Farago. Zu sehen sind hier Werke wie Fellini's '8 1/2' oder 'il Gattopardo', einer meiner persönlichen Favoriten. Selbst Tilda Swinton, eine der ersten Trägerinnen der begehrten Clutches, ist Teil der Serie.

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                              © Max Farago

 

Unlängst erarbeitete Le Tan einen Stop Motion Animationsfilm mit dem Regisseur Spike Jonze. Inhalt des gemeinsam geschriebenen Kurzfilms sind natürlich die jeweiligen Charaktere der Buchclutches, die hier zum Leben erweckt werden. Es handelt sich um eine Liebesgeschichte, welche schon auf den Filmfestspielen in Cannes und Locarno präsentiert wurde. Falls ihr neugierig geworden seid, seht ihn euch doch am besten gleich selbst hier an!

 

    AUTHOR:
    IDA STICKSEL

    Dolce Vita par excellence.

    Ida ist so überhaupt nicht das, was man sich unter einem altdeutschen Namen vorstellt. Das Zeitmanagement der jungen Dame ist eine Katastrophe, ihre Liebe zu französischen Filmen aus den 50ern und 60ern fast schon legendär, kein Tag vergeht ohne Chanel No.5 und das Leben widmet sie dem traumhaften Motto ‚Dolce Vita’ - in allen Facetten.