Neu an Bord: Ania

lola
|
people
Der SM Schminktisch bekommt Zuwachs!

Jetzt reden wir mal Tacheles. Das Tolle an dieser ganzen Bloggersache beschränkt sich nicht nur auf ein Leben, in dem in Hashtags gedacht und im Tipprhytmus gesprochen wird. Das Beste sind tatsächlich die Personen, die hinter ihrer Bloghülse stecken und die man mal mehr, mal weniger zufällig in persona kennenlernt. Tja, und manchmal ist es - Klack-Boom - Liebe auf den ersten Blick. Ania ist so eine Hals-über-Kopf-Verliebtheit. Die Dame und ich lernten uns vor circa zwei Jahren kennen, verloren uns später kurzzeitig aus den Augen, kamen dennoch nicht voneinander los und sind inzwischen Best-Berlin-Buddies. Dort wohnt Ania nämlich und fängt seit fast drei Jahren alle Großstadtimpressionen auf ihrem Blog Ania loves ein. Was als ein Mix aus Outfits und Make-Up-Inspirationen begann, hat sich inzwischen zu einem ausgesprochen überzeugenden Beauty-Blog entwickelt. Bei Kosmetikfragen komme ich deswegen immer auf ihrem Blog vorbei und vertraue ihren Empfehlungen voll und ganz. Ania hegt nicht nur eine Liebe zu Lippenstiften, Nagellacken, Lidschattenpaletten und hochwertigen Pinseln, sondern kennt sich auch mit dem Pflegeprogramm für Gesicht und Haare bestens aus. Außer für Mädchenkram ist sie vor allem Feuer und Flamme für Musik(theorie) und kleine französische Bulldoggen. Letzteres hat sie Hubi zu verdanken, ihrem vierbeinigen Freund und stetigem Begleiter durch alle schönen Ecken der Hauptstadt. 

 

An dieser Stelle kommen wir zum Zweitbesten am Blogkosmos: Das Verpflichten toller und kompetenter Autoren für die eigene Sache, die zur gemeinsamen wird. Darum habe ich nicht zweimal überlegen müssen, Ania zu fragen, ob sie uns fortan an der Beauty-Front unterstützen möchte. Sie kümmert sich also ab sofort zusammen mit Siska um den SM Schminktisch und wir von SM sind alle happy happy Girls. Ihr erster Beitrag kommt schon übermorgen - und wir sind gespannt wie kleine Beauty-Mädels! 

 

 

 

 

 

 

    AUTHOR:
    LOLA

    Modemädchen durch und durch.

    Minimal Chic und New Sports ist ihr Metier, über Normcore und andere Phänomene der Mode kann sie nickend Romane erzählen und trotz Totalausfall beim Anblick der neuesten Laufstegbilder und Lookbooks ist die Dame nicht auf das Köpfchen gefallen. Lola liebt Kopenhagen und Kafka, hat eine Schwäche für Männermode und Musikhits, ist aber auch für Kunst und Kitsch zu haben.