Monday Moodboard | Obstsalat

laura
|
Von Ananas bis Wassermelone
ASOS, Topshop, Zara Home, Impressionen, H&M, Urban Outfitters

Lust auf Obstsalat? Diese Frage stellen wir uns in diesem Sommer wohl nicht mehr nur noch im Supermarkt, sondern auch beim Textilhändler unseres Vertrauens. Denn Obstprints sind in dieser Saison das Non-plus-Ultra und machen sogar dem obligatorischen Hang zum Floralen Konkurrenz. Von Wassermelone bis Banane, von süße bis sauer ist alles dabei, was zu einem kunterbunten Obstsalat dazugehört. Doch eine Frucht hat 2014 in jedem Fall die Nase vorn: Die Ananas präsentiert sich als die absolute Trendfrucht des Sommers und ja, wir lernen, dass es auch im dekorativen Obstregal offensichtlich eine Hackordnung gibt. Egal ob auf der Kleidung, als Deko fürs Handy oder als Designobjekt für die Inneneinrichtung, die Tropenfrucht begegnet uns jetzt überall, wobei nicht nur Freunde der Knallfarben auf ihre Kosten kommen, das Ganze kann in cleanes Weiß oder edles Gold getaucht nämlich ziemlich schick daherkommen. 

 

Zugegeben, für Sommerlaune sorgt das Ganze schon einmal und eine hübsch Optik bekommen wir auch gleich mitgeliefert. Doch am Ende bleiben die textilen Früchte eben doch nur ein Trend, der wohl spätestens zum nächsten Winter Schimmel ansetzen wird. Da kaufe ich doch lieber mein Obst weiterhin im Supermarkt, und richte Ananas und Co dort an, wo sie wirklich Sinn machen, nämlich in der Obstschale. 

 

    AUTHOR:
    LAURA SODANO

    Lebe lieber ungewöhnlich.

    Mode. (Pop-)Kultur. Feminismus. Was für die einen nach Schizophrenie par Exellence klingen mag, ist für sie selbstverständlich. Die Dame, die mindestens so gerne und schnell redet, wie sie denkt, sprudelt nur so vor kreativem Kopfchaos, von dem ihr Umfeld selten verschont bleibt. Sprache ist ihr Medium. Das nuancierte Spiel mit pointierter Artikulation ihre Waffe. Schokolade ihr Laster. Bei Mode und Literatur setzt ihr Verstand nur zu gerne aus.