INSTAMAG #5. Unsere Woche in Bildern.

mika
|
people
Von Möpsen, Ponys und (Mickey) Mäusen.

Vor genau 31 Tagen hat das SUPREME Mag das Licht der Welt erblickt. Kaum zu glauben, was sich danach alles getan hat. Die Ereignisse überschlagen sich und wir stehen teilweise nur staunend daneben. Tolle Dinge sind in Planung und wir sind komplett aus dem Häuschen. Ein kleiner Traum ist für uns alle wahr geworden, der nun gelebt werden will.

 

Während Lari diese Woche die Freuden des Winters genoss und fröhlich durch den ersten Schnee stapfte, fror sich Kollegin Lilly in Wien ihren Allerwertesten ab und flüchtete für eine Auszeit in die wohltuende Therme. Sandra entdeckte einen Klamottenladen, der nach Obst benannt ist und verliebte sich dort unsterblich. Lola übte sich in der Kunst der Hochsteckfrisuren und Laura in der des Adventkranzbindens. Eine ereignisreiche Woche geht zu Ende. Und die nächsten Wochen versprechen ebenso turbulent zu werden. Weihnachten steht vor der Tür. Heimatbesuche sind an der Tagesordnung. Tolles Essen, liebe Menschen, Bling Bling und Geschenke. Schon nächsten Sonntag gibt's davon mehr zu sehen...

 

 

LARI | @FIEBERMÄDCHEN

1. Der Schnee hat nun auch in Münster Einzug gehalten

2. New Balance in da House

3. Der Essener Weihnachtsmarkt fährt harte Geschütze auf

4. Parkaliebe

 

 

LOLA | @LOLALOUD

1. She loves you

2. Hello Goodbye

3. Heiter bis wolkig

4. Unterwegs

 

 

SANDRA | @HEAVENSDARLING

1. Landlust

2. Ausgehkleidchen oder: Warum habe ich Mango immer ignoriert?

3. Rumtrödeln

4. Neue Butze: Check.

 

 

LAURA | @NANAKITTEN

1. DJ Mickey in da House

2. Dekofreuden am Arbeitsplatz

3. Wochenendlektüre

4. Adventskitsch

 

 

LILLY | @BONNIEANDKLEIDBLOG

1. Buttermilchterrine mit Beeren

2. Ausspannen in der Therme Laa 

3. Es ist Winter in Wien. Brrrr.

4. Das erste Weihnachtsgeschenk ist schon da! Mops-Liebe.

 

    AUTHOR:
    MIKA

    8 out of 10 cats say she's funny as hell.

    So Kinder, das hier ist Mika (aka Lilly Rocket). Das Fräulein ist irgendwas über zwanzig, halbe Finnin und als sie klein war, wollte sie später Seeräuber werden. Aus den Abenteuern auf hoher See wurde leider nichts und so gilt ihre Liebe heute essenziell wichtigen Dingen wie Mode und Mädchenkram, Reisen und trashigen Analogfotografien, Burgern und Eiscreme, Luftballons und Seifenblasen.