Schminktisch: Homemade Facial

Ania
|
Ania zeigt, wie ihr eure Haut zuhause auf Vordermann bringen. könnt.

Sich regelmäßig zu verwöhnen, eine Auszeit zu nehmen und die Füße hochzulegen ist für mich ein Muss, egal, ob der Alltag gerade von Stress dominiert wird oder nicht. Diese kurzen Momente, in denen man sich etwas Gutes tut, schenken Kraft und unterbrechen das tägliche Gerenne im Hamsterrad. Gerade Stress, wenig Schlaf, schlechte Ernährung und zu wenig trinken machen sich im Gesicht schnell in Form von Augenringen, Unreinheiten und Trockenheit bemerkbar.
Folgende Gesichtsbehandlung reinigt einerseits verstopfte Poren und schenkt der Haut anschließend viel Feuchtigkeit. Eine wunderbare Möglichkeit sich nach einem langen Tag zu verwöhnen und der Gesichtshaut zu neuem Strahlen zu verhelfen. Dieses selbstgemachte Facial genieße ich ungefähr ein Mal pro Woche.


Als erstes kommt stets meine geliebte Reinigungsbürste von Clarisonic zum Einsatz. Das Reinigungsgel Effaclar von La Roche Posay hat sich hierfür als optimales Reinigungsprodukt herausgestellt. Mein Make-Up wird gründlich entfernt, die Haut wird von alten Hautschuppen befreit und die darauf folgenden Wirkstoffe werden viel besser aufgenommen. Die Haut fühlt sich nach der Benutzung immer unglaublich zart an. (Falls ihr keine Reinigungsbürste da habt, funktioniert auch ein warmes, nasses, Handtuch, das ihr euch für ein paar Sekunden mit den Händen aufs Gesicht drückt.)

Im Anschluss klatsche ich mir diese wunderbare  reinigende Maske von Schaebens ins Gesicht, um meine Haut porentief zu reinigen und bestehende Unreinheiten zu beruhigen (Während diese einzieht, gönn' ich mir gerne ein Fußbad oder verpasse meinen Nägeln einen neuen Anstrich)
Da Reinigungsmasken auch immer etwas austrocknend wirken, muss im Anschluss eine Feuchtigkeitsbombe her. Diese hier von Santaverde ist vollgepackt mit den tollsten Wirkstoffen (Aloe Vera Saft, Mäusedornextrakt, Arganöl, Kakaobutter) und meine Haut saugt sie in einem Schluck weg. Was bleibt, ist eine feinporige, zarte und rosige Haut. Diese kleine Wellness-Behandlung dauert nicht zu lang, macht Spaß und die Haut freut sich über die kleine Aufmerksamkeit.

 

    AUTHOR:
    ANIA

    Red lips and dance!

    Schon als Kind konnte die naturverbundene Hundeliebhaberin mit russischen Wurzeln nicht ihre Fingerchen von Muttis Kosmetik lassen. Glücklicherweise hat sich der Geschmack seitdem verändert und die Vorlieben liegen nun in Natürlichkeit mit einer gewissen Prise Extravaganz. Ach, da wäre noch die Musik, die zweite große Leidenschaft in ihrem Leben.