FW STOCKHOLM | Swedish School of Textiles - Exit 14

mika
|
Raum für innovative Gedanken und neue Perspektiven.
Runway Images © Kristian Löveborg for Stockholm Fashion Week

Gestern Vormittag ging es für Laura und mich zu unserer zweitletzten Show die altbekannte Båthall 1 auf Djurgården, wo die Studenten der Swedish School of Textiles ihre Arbeiten vor versammelter Menge präsentierten. Eine wirklich tolle und durchaus willkommene Abwechslung zu den Präsentationen der letzten Tage - vor allem, weil sich die jungen Schneiderlein meist doch noch etwas mehr trauen als ihre Kollegen, die von ihren Kollektionen leben (müssen) - und genau das ist gut so! Wann, wenn nicht an der Uni, kann man sich mal so richtig ausspinnen, ohne Rücksicht auf Verluste? Seiner Kreativität völlig freien Lauf lassen und auch einmal etwas komplett Verrücktes probieren, ohne dafür mit finanziellen Einbußen bezahlen zu müssen? Na eben. Hier geht es vor allem darum, neue Ideen zu präsentieren und damit zu inspirieren... und wer weiß, vielleicht endet ja einer der Entwürfe tatsächlich eines Tages in tragbarer Form in einem bekannten Modehaus.

 

An der Swedish School of Textiles wird Modedesign im breitesten Sinne verstanden und gelehrt. Sie wollen keine Ideologien aufzwängen, sondern Raum machen für innovative Gedanken und neue Perspektiven. Auch unser Bezug zu Mode unterliegt einem stetigen Wandel, in dem der Nachhaltigkeitsgedanke immer mehr Raum einnimmt. Sich dieser Herausforderung zu stellen, ist der Hauptbestandteil des Unterrichts an der schwedischen Hochschule.

 

Felix Roll | 3-6 Sec of Movement | BA

 

Johanna Billeqvist | SHOeWEaR | BA

 

Miguel Lucas de Simas Martins | Package + Body | BA

 

Linda Dekhla | Inlay | BA

 

Anna Johansson | 3D - 2D - 3D | BA

 

Gabriela Vallejos Castro | A Tension Please | BA

 

Majli af Ekenstam | Bryt! | BA

 

Sara-Lovise Ewertson | Snow Beast Laser Tornado | BA

 

Karin Mellqvist | Homage to the Fringes | BA

 

Hanna Freese | Fruit Core | BA

 

Per Hansson | Braided Body, Strings that move | BA

 

Johanna Karlsson | Quickfix | BA

 

Ina Hjelte | I.Weave | MA

 

Andreas Eklöf | Expression of Tape using Action Fashion to construct Outdoor Wear | MA

 

Emelie Johansson | Motion Blur | MA

 

Die Entwürfe der Bachelor- und Masterstudenten hätten unterschiedlicher nicht sein können. Leider konnten wir bisher noch nicht in Erfahrung bringen, wie genau die Aufgabenstellung für die Arbeiten lautete - ob ein Thema vorgegeben wurde oder vielleicht doch ein Material. Letzteres würde zumindest erklären, warum manche Studenten teils mit sehr abstrusen Dingen experimentiert hatten.

 

 

 

 

Großen Anklang fanden bei uns vor allem die Stücke von Gabriela Vallejos Castro, Anna Johansson und Linda Dekhla, deren Farbschemen und Schnittführungen genau unseren ästhetischen Ansprüchen gerecht wurden. Doch auch Johanna Karlsson konnte mich mit ihren Entwürfen schwer begeistern, auch wenn diese alles andere als alltäglich sind. Mein heimlicher Favorit ist jedoch ganz klar Madame Castro. Am liebsten hätte ich direkt all ihre Stücke direkt vom Laufsteg eingetütet und mit nach Hause genommen. Kann sich bitte demnächst ein Sponsor finden lassen, der ihre Entwürfe zu einer kaufbaren Kollektion transformiert? Bittedanke.

 

    AUTHOR:
    MIKA

    8 out of 10 cats say she's funny as hell.

    So Kinder, das hier ist Mika (aka Lilly Rocket). Das Fräulein ist irgendwas über zwanzig, halbe Finnin und als sie klein war, wollte sie später Seeräuber werden. Aus den Abenteuern auf hoher See wurde leider nichts und so gilt ihre Liebe heute essenziell wichtigen Dingen wie Mode und Mädchenkram, Reisen und trashigen Analogfotografien, Burgern und Eiscreme, Luftballons und Seifenblasen.