CPH FW | Outfit Tag 3

lola
|
Because this isn't Paris - but Copenhagen!

Unsere Zeit in Kopenhagen neigt sich jäh ihrem Ende zu. Alle Shows sind gesehen, alle wichtigen Labels auf den Messen besucht und ich persönlich befinde mich gar schon auf dem Landeanflug nach Deutschland. Diesen Gedanken möchte ich allerdings verbannen und mich modetechnisch voll und ganz dem gestrigen Tag zuwenden - der letzte im dänischen Modetrubel.

 

Unsere Unbeschwertheit ist nach einer halben Woche an der dänischen Küste inzwischen auf das Höchstmaß angewachsen: "Because this isn't Paris, and this isn't London, and it's not Berlin, and it's not Hong Kong, not Tokyo." Ganz nach der Parole "It feels so good in the bay." Auch wenn wir nicht wirklich Gelegenheit dazu hatten, unsere weißen Badeanzüge hervorzuholen und an unserer dänischen Bräune zu arbeiten (Merke: In Skandinavien gehört intensive Bräune zum Schönheitsideal!), macht so ein bisschen Wasser in Reichweite doch locker und glücklich. Deswegen habe ich zu leichten Sommerhose plus Gilet gegriffen und Mika zum inkomplizierten T-Shirt-Kleid. Accessoires wie ein Rucksack aus Lackleder und taupe-farbene Strümpfe in den Schuhen dazukombiniert, Lippenstift aufgetragen und schon ist der Tageslook fertig. 

 

 

 

 

 

Gilet - COS | Crop Top, Schuhe - Asos | Hose, Rucksack - Monki | Uhr - Daniel Wellington

 

 

 

 

 

Kleid, Söckchen - Weekday | Schuhe, Tasche - Vagabond

    AUTHOR:
    LOLA

    Modemädchen durch und durch.

    Minimal Chic und New Sports ist ihr Metier, über Normcore und andere Phänomene der Mode kann sie nickend Romane erzählen und trotz Totalausfall beim Anblick der neuesten Laufstegbilder und Lookbooks ist die Dame nicht auf das Köpfchen gefallen. Lola liebt Kopenhagen und Kafka, hat eine Schwäche für Männermode und Musikhits, ist aber auch für Kunst und Kitsch zu haben.