Blogwatch: Les Neiges

mika
|
people
Über umz umz und petrolblaue Seidenhemden.
© Les Neiges

Das SM Bloggerverzeichnis hat mittlerweile einige großartige Blogs zu verbuchen und täglich werden es mehr. Regelmäßig wühlen wir uns durch die Profile und präsentieren euch auf der Magazinseite die Blogger, die es uns aus irgendwelchen Gründen besonders angetan haben. Zusätzlich arbeiten wir hinter den Kulissen fieberhaft an einigen coolen Features, die freigeschalten werden, sobald sich genug Blogger angemeldet haben. Auch für die Zukunft haben wir ein paar große Pläne parat, die wir noch nicht verraten können, aber zu gegebener Zeit enthüllen werden - wie die Bürgermeisterin die neue Statue im Stadtpark. Ihr könnt euch also schon mal innerlich darauf freuen.

 

So, jetzt aber genug der Schwafelei, schließlich haben wir uns heute hier aus anderen Gründen versammelt. Genau genommen wollen wir euch nämlich diesen fabelhaften Kerl hier etwas näher bringen: Felix von Les Neiges. Ein Typ, der bei Ruck-Zuck haushoch verlieren würde und Leggins mit Ying-Yang Zeichen trägt... Ja, warum auch nicht. Klingt interessant, dachten wir uns und so haben wir ihn mal zum Interview gebeten und mit hochkomplexen Fragen gelöchert.

 

 

Tu so als wärst du bei Ruck-Zuck und beschreib dich in möglichst wenigen Worten.
Laut, albern, besserwisserisch, Fremdsprachenfreak, vergesslich, kommunikativ … und schlecht in Ruck-Zuck, wie ich gerade feststelle.


Erzähl kurz ein paar Worte über deinen Blog.
Wenn ich gefragt werde, sage ich meist, dass ich einen Modeblog schreibe, da ich hauptsächlich meine Outfits vorstelle oder allgemein über Dinge, die irgendwie mit Mode zu tun haben berichte und die mich interessieren. Aber ich schreibe ebenso gerne über Musik, die ich toll finde, über Festivalbesuche, Events, usw. Mit dem Bloggen angefangen habe ich vor zwei Jahren, angesteckt durch meine beiden Freundinnen Lari und Sandra, die ja auch für das Supreme Mag schreiben.

 

Was war das erste, worüber du gebloggt hast?
Mein erster richtiger Beitrag war über das Lookbook der damals neuen Frühjahrskollektion von COS. Früher habe ich ziemlich viel über neue Modekollektionen geschrieben, was ich mittlerweile aber kaum bis gar nicht mehr mache.

 

 

 

Ich tanze zu ...
Born This Way von Lady Gaga! Und im Club gerne zu elektronischer Tanzmusik mit viel umz umz und bum bum.

 

Singst du unter der Dusche?
Nein, wirklich nicht. Ich singe aber gerne, wenn ich allein bin. Und beim Autofahren singe ich gerne mit, wenn die Musik auf volle Lautstärke gedreht ist!


Früher Vogel oder Nachteule?
Nachteule, aber hallo!

 

 

 

Dein schlimmster modischer Fehltritt?
Als ich in der fünften oder sechsten Klasse war, waren plötzlich solche silbrig glänzenden Jeanshosen total angesagt. Irgendwann hatte ich auch endlich eine und zudem nachgemachte Buffalos. Und blonde Strähnchen. Ich bin froh, dass aus dieser Zeit keine Fotos existieren.


Das komischste Stück in deinem Kleiderschrank?
Hm, schwierig. Ich hab eine Leggings mit Yin-und-Yang-Zeichen drauf. Oder ein Vintage-Seidenhemd von Versace Jeans Couture in Petrolblau.

 

 

 

Wenn dein Haus brennen würde, welche 5 Gegenstände würdest du mitnehmen?
Ich glaube ich würde die vollkommen falschen Dinge mitnehmen, da ich in der Eile gar nicht den klaren Kopf hätte um genau abzuwägen, was ich wirklich brauche. Und wenn ich es wüsste, würde ich es vermutlich gar nicht erst finden, haha!


Lieblingsspot in deiner Stadt?
Ich bin erst kürzlich vorübergehend nach Bielefeld gezogen und hier gibt’s entgegen der weitläufigen Meinung wirklich schöne Orte wie etwa den Oetker-Park oder den Siegfriedplatz.
Vorher habe ich in Münster gewohnt, wo jeder einmal im Sommer an die Aaseewiesen gehen oder sich einen Bagel im Teilchen & Beschleuniger gönnen sollte. Außerdem geht nichts über Spätsommerabende mit einem Bierchen am Münsteraner Hafen!

 

 

 

Ihr würdet auch gern mit eurem Blog hier präsent sein? Na dann nichts wie los und im SM Network angemeldet! Es ist kurz und schmerzlos, dauert höchstens 2 Minuten und die Fragen sind absolut zu meistern, falls ihr die Url eures Blogs kennt und die Themenschwerpunkte. Also zack, angemeldet und vielleicht schon bald hier präsentiert!

 

    AUTHOR:
    MIKA

    8 out of 10 cats say she's funny as hell.

    So Kinder, das hier ist Mika (aka Lilly Rocket). Das Fräulein ist irgendwas über zwanzig, halbe Finnin und als sie klein war, wollte sie später Seeräuber werden. Aus den Abenteuern auf hoher See wurde leider nichts und so gilt ihre Liebe heute essenziell wichtigen Dingen wie Mode und Mädchenkram, Reisen und trashigen Analogfotografien, Burgern und Eiscreme, Luftballons und Seifenblasen.